Brasilien – Fazenda Santa Rita

Timo-und-nelson.jpg

Kaffee aus Brasilien – Fazenda Santa Rita

Farm: Fazenda Santa Rita
Eigentümer: Nelson Pinheiro da Cruz
Anbauort: Caconde, Sudouste de Sao Paulo
Anbauhöhe: 800 – 903m
Varietät: 40% gelber und 60% roter Catuai
Schattenpflanzen: Bananenstauden, Palmen, Eukalyptus, Guaven
Farmarbeit: Rinderzucht mit 110 Tieren und 20 Pferde,
Farmarbeiter wohnen ganzjährig auf der Farm
Pflückung: abstreifend gepflückt (stripping)
Erntezeit: Mai bis Juli 2021
Aufbereitung: in der Kirsche mechanisch getrocknet
Sortierung: geschält und vorselektiert auf der Farm 16up
Größen-, Dichte- und Farbsortierung
im August 2021 bei der Super Safra in Aparecida/MG
Standardpreis: 1,62 € / kg bzw. 0,80 $/lbs
FOB-Preis: 4,75 € / kg bzw. 1,92 $/lbs
Importiert durch Touton Specialties
Ankunft in Kucha: 09. November 2021
Mein Einkaufspreis: 5,95 € / kg

Geschmacksprofil: voller Körper, Schokolade, Nuss

Timo-und-nelson.jpg
Schattenbäume für Kaffeesträucher

Brasilien als größter Kaffeeexporteur der Welt bietet eine riesige Auswahl an Varietäten und Qualitäten. Dieser Kaffee wird direkt auf der Farm in der Kaffeekirsche getrocknet (trockene Aufbereitung/natural). Anschließend wird das getrocknete Fruchtfleisch von den rohen Kafffeebohnen getrennt.

Durch die Einfurchungen am Anhang  wird der Wind darin gefangen und bläst hoch zu den Kaffeesträucher. dabei kühlt er sich ab. Um die Kaffeesträucher zu schützen, werden traditionell Büsche oder Bananenstauden gepflanzt, um den Wind vom Kaffee abzuhalten. Die ständig blühende Bananenstaude zieht Bienen und andere nützliche Insekten an und erzeugt gleichzeitig Nahrung für die Farmarbeiter.

Bananenschutz für Kaffeesträucher
Kaffeesträucher mögen Schatten
Bananenstaude auf der Kaffeefarm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.