Honduras – Comsa

Honduras

Honduras COMSA

Kooperative: COMSA
Anbauort: Marcala, La Paz
Anbauhöhe: 1.400 – 1.600m
Varietäten: verschiedene Kleinbauern
Aufbereitung: gewaschen
Coffeehunter: Quijote Kaffee aus Hamburg
FOB-Preis: 5,65 € / kg bzw. 3,00 $/lbs
Verschiffung: +0,46 € / kg
Orga Import Quijote: +0,61 € / kg:
Mein Einkaufspreis: 6,72 € / kg

Geschmacksprofil: Karamell, Orange, Zitrusnoten

Honduras

2001 war ein katastrophales Jahr für viele Kaffeeproduzenten in Honduras. Eine Gruppe von Kleinbauern, meist Menschen der indigenen Gruppe der Lenca, glaubte an die Funktionsfähigkeit eines kooperativen Modells und gründet 2001 die Genossenschaft. Ab 2005 wurde der Zulauf immer größer, die Kooperative wuchs stetig. Aus 69 Mitgliedern im Jahr 2001 sind 2013 schon mehr als 900 Kleinbauern geworden.

In den ersten Jahren fokussierter man sich bei COMSA darauf, dem Pestizideinsatz auf den Parzellen der Kleinbauern ein Ende zu setzen. Inzwischen sind Kunstdünger für viele Produzenten ein Tabu. Sie haben Weiterbildungen absolviert und gelernt, selbst Bio-Kompost herzustellen, um damit zu düngen.

Die Plantagen liegen rund um Marcala, etwa 150 Kilometer westlich von Tegucigalpa.

Die Mitglieder der COMSA produzieren ihre Kaffees ausschließlich biologisch. Sie tragen die Siegel „Fairtrade“ (mehr zur COMSA unter www.fairtrade-code.de), „Bio Latina“ und „Geschützte Herkunftsregion DOP Marcala“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.